Schlagwörter

, ,

Schnuckel und Muckel

Ich habe sie Schnuckel und Muckel getauft, diese beiden isländischen Helden. Begegnet sind sie mir 2011 in Reykjavik und es war Liebe auf den ersten Klick meines Fotoapparats.

Vielleicht sind Schnuckel und Muckel isländische Trolle. Normalerweise turnen die nur des Nachts, also im Dunklen herum. Im Morgengrauen verkriechen sie sich in ihren Höhlen. Kommt die Sonne und erwischt sie, werden sie zu Stein. So etwas passiert auf Island ständig. Die Trolle scheinen ziemlich trollig (dt. trollpatschig) zu sein. Wo kämen sonst die vielen versteinerten Trolle auf dieser Insel im Atlantik her? Wie die Trolle wirklich aussehen, kann man höchstens ahnen. Dank Schnuckel und Muckel wissen wir wieder etwas mehr über diese Geschöpfe der Dunkelheit.

P.S.: Man beachte die künstlerische Gestaltung des Abfallbehälters am Laternenpfahl