Schlagwörter

, , , , ,

Schneeglöckchen mit gefüllten Blüten

Schneeglöckchen mit gefüllten Blüten

Der Winter scheint unerbittlich zu sein. Unser Flehen und Bitten bleibt unerhört. Aber auch der Frühling ist unerbittlich. Er kämpft energisch gegen den Winter an. Täglich wird er stärker. Er gewinnt an immer mehr Orten die Oberhand. Langsam und widerwillig zieht sich der Winter in die höheren Lagen zurück.

Oberhalb von Erfurt im Steigerwald liegt immer noch eine fast geschlossene Schneedecke. Die Frühjahrsblüher, Schneeglöckchen, Märzenbecher und Winterlinge pieken tapfer viele Löcher in die Schneedecke und halten ihre Blüten in die Sonne. Ist erst einmal ein Loch im Schnee, dann dauert es nicht lange, bis eine größere Fläche schneefrei ist. Im Moment sind vor allem die Wegränder und Stellen, an denen die Sonne gut reinkommt frei von Schnee. Am mutigste sind die vielen Märzenbecher.

Märzenbecher Märzenbecher im Schnee

Huflattich

Das besondere an den ganz oben abgebildeten Schneeglöckchen ist, dass sie gefüllte Blütenköpfe haben. Ist das eine Mutation?

Neben den genannten Pflanzen wurden heute die ersten Huflattichblüten gesichtet. Es geht also vorwärts!

So sieht es in Steigerwald bei Erfurt normalerweise schon Mitte März aus:

Märzenbecher im Wald (Mitte März 2011)

Märzenbecher im Wald (Mitte März 2011)