Schlagwörter

, , , ,

Holweg

Holweg

Viele Wege führen nach Rom, sagt man. Dieser hier führt von Ostseestrand bei Binz auf Rügen hoch auf die Steilküste. Dort oben steht ein wunderschöner Buchenwald. Es ist ein Naturschutzgebiet. Die Landschaft ist bizarr. Einerseits ist es der Gegensatz zwischen dem schmalen, steinigen Ostseestrand und der höher gelegenen, teils sandigen Waldlandschaft. Andererseits bietet die zerklüftete Abbruchkante der Steilküste mit ihren herabhängenden Bäumen einen interessanten Kontrast zur ruhigen, hügeligen Waldlandschaft. Lediglich die vielen Vögel stören die Ruhe. Aber von stören kann hier nicht die Rede sein. Im Frühjahr bilden unendlich viele Anemonen einen weißen Teppich auf dem Waldboden. Ein schmaler Weg schlängelt sich mal ganz nah, mal weiter entfernt an der Kante der Steilküste entlang. Zwischendurch kommt man an sehr großen, kräftigen Bäumen vorbei. Dazwischen stehen viele kleinere Bäume, von denen in Jahrzehnten einige zu diesen schönen Giganten gehören werden. Je näher sie an der Abbruchkante wachsen, desto mehr wird es zum Wettlauf mit der Zeit. Aber schließlich gewinnt immer das Meer. Es nagt kontinuierlich an der größten deutschen Insel.