Schlagwörter

, , , ,

Neu und alt

Neu und alt

Der Gegensatz ‚alt gegen neu’ macht viele Städte reizvoll. Frankfurt ist eine Stadt der neuen, modernen Architektur. Das etwas schief geratene Gebäude „Palais Quartier“, ich finde, dass dies kein besonders einfallsreicher Name ist, steht in einem interessanten Spannungsfeld mit der Paulskirche, ihrem goldenen Gipfelkreuz und den etwas älteren Gebäuden davor am Mainufer.

Die Paulskirche in Frankfurt wurde von 1789 bis 1833 erbaut. Im Frühjahr 1944 brannte sie im Bombenhagel aus. Nach dem Krieg wurde sie als erstes historisches Gebäude in Frankfurt wieder aufgebaut und am 18. Mai 1948 als Haus aller Deutschen neu eingeweiht. Anlass war der 100. Jahrestag der Nationalversammlung.

Welches der Gebäude auf dem Foto wird einmal auf das längste Leben zurück blicken können. Die größten Chancen hat sicher die Paulskirche. Sie ist es Wert, der Nachwelt erhalten zu bleiben. Den anderen Gebäuden gebe ich keine 50 Jahre mehr.