Schlagwörter

, ,

Kirche Stykkisholmur

Kirche Stykkisholmur

Am nördlichen Ufer der isländischen Halbinsel Snæfellsnes liegt der Ort Stykkishólmur. Für isländische Verhältnisse ist dies eine echte Großstadt. Laut Wikipedia hatte der Ort am 1. Januar 2009 genau 1111 Einwohner. Von hier aus geht die Fähre über den Breiðafjörður, den Breiten Fjord zu den Westfjorden. Zwischendurch gibt es einen Halt im Hafen der kleinen Insel Flatey mit etwa zehn Einwohnern. Dafür gibt es dort viele Papageitaucher und andere Vögel. Die Fähre benötigt für die Überfahrt etwa drei Stunden. Und dann ist man dort, wo ich jederzeit wieder hinfahren würde: die Westfjorde. Wer einmal dort war, ist von dieser wahnsinnigen Natur so beeindruckt, dass es für den Rest des Lebens heißt „Da muss ich wieder hin!“.

Stykkishólmur ist eine interessante Ortschaft. Sie strahlt Ruhe aus. Der Blick aufs Meer ist fast allgegenwärtig. Der Hafen wird von einer Halbinsel mit beeindruckendem Berg vor dem Meer geschützt. Gelegentlich gibt es hier auch Bilder davon zu sehen. Sehr interessant ist die moderne, weithin sichtbare Kirche mit ihrem markanten Glockenturm.