Schlagwörter

, , , ,

Heute im totalen Suff

Heute im totalen Suff

„Heute im totalen Suff“ – Das ist auch nicht die Lösung. Allerdings, manchmal, da könnte man schon, da würde man am liebsten … Aber der Morgen danach, das ist der Horror! Dann eher nüchtern den Problemen in die Augen schauen. Na, so schlimm sehen die beim zweiten Hinschauen gar nicht mehr aus. Und wenn das Problem etwas geschrumpft ist, gönnen wir uns ein Schlückchen unseres Lieblingsweins. Maximal geht noch ein zweiter Schluck. Aber nun ist Schluss. Wir überschlafen den Ärger und morgen hauen wir beim Chef im Büro mal kräftig mit der Faust auf den Tisch (Wenn er gerade in der Mittagspause ist).

Irgendwer scheint in Frankfurt, im Westhafengebiet, die Nase total voll zu haben. So voll, dass er es nicht lassen konnte, seinen Frust an eine Wand zu sprayen und die Menschheit an seinem Kummer teilhaben zu lassen. Hoffentlich hat es geholfen!