Schlagwörter

, , , ,

Mario-Nettentheater

Mario-Nettentheater

„Money, money, money!“

Das sangen dazumal die Abbas und waren damit sehr erfolgreich. Ob der Euro auch solch ein Erfolgsmodell sein wird, muss sich erst noch herausstellen. Im Moment scheint es nach dem langen Abwärtstrend wieder ein wenig aufwärtszugehen. Die Griechen stöhnen unter den Sparzwängen der EU. Aber das Staatsdefizit haben sie wohl etwas in den Griff bekommen. Hoffen wir, dass die Entwicklung dauerhaft wird und ihre Wirtschaft wieder auf die Beine kommt.

Der Zaun an der Baustelle des neuen EZB-Hochhauses ist immer eine Fotosafari wert. Derzeit wird Mario Draghi, der EZB-Chef durch den Kakao gezogen. Genauer gesagt, wird an den Strippen der Marionette Draghi gezerrt. Und er marschiert so, wie es von ihm erwartet wird.

Außerdem klebt noch jede Menge Geld am Zaun.

Geld an der Wand

Geld an der Wand