Schlagwörter

, , , , ,

ARS - Weihnachtslogo

Gestern lasen wir von ‚TreibGut Gestrandete Gedanken‘ das Gedicht „Der Tannenbaum“. Es hat uns daran erinnert, dass es Zeit für die finalen Vorbereitungen fürs Fest ist. Wenn der Weihnachtsbaum heute Abend nicht glänzt, sieht es schlecht aus für uns. Dann findet der Weihnachtsmann seinen Weg nicht. Das wäre die absolute Katastrophe, so schlimm, wie Tauwetter im Winterurlaub, Schnee auf Malle, Sandsturm in der Antarktis und sieben rote Ampeln hintereinander. Das alles zusammen und noch drei Tage Muskelkater. Wer möchte so etwas erleben?

Heute wird das letzte Türchen des ARS-Weihnachtskalenders geöffnet. Heute, am 24. Dezember, dem heiligen Abend, habe ich die große Ehre eine Geschichte hinter dem letzten Türchen des ARS Weihnachtskalenders zu verstecken. Ich freue mich riesig und wünsche allen Lesern viel Spaß beim Öffnen des Türchens und beim Lesen dieser Geschichte.

Das letzte Türchen wird heute geöffnet. Ohje, wie hat der Weihnachtskalender gelitten. Der sollte doch im nächsten Jahr noch einmal Verwendung finden. Bestimmt gibt es im nächsten Jahr einen neuen, einen noch schöneren ARS-Weihnachtskalender, einen mit 24 Geschichten von noch mehr Autoren!

Habt alle ein schönes, ein ganz besonders schönes Weihnachtsfest, einen strahlenden Tannenbaum, wundervolle Geschenke, vor Freude glänzende Augen aller Eurer Lieben, …

Auch wenn nun das letzte Türchen des ARS-Weihnachtskalenders geöffnet wird, verabschiedet sich der Autoren-RheinMain-Stammtisch nicht. Ihr werden noch viel von uns hören – versprochen! Ich verrate nichts, außer, dass die Vorbereitungen im Gange sind!