Meine heutige Geschichte auf dem ARS-Blog. Viel Spaß beim lesen.

Autorengruppe ARS

An dem kleinen Himmel meiner Liebe

Wilde Gera in Erfurt Wilde Gera in Erfurt

Kürzlich besuchte ich einen Buchladen, einen richtigen Buchladen, keinen an einen großen Fluss. Der nächstgelegene Wasserlauf ist schmal und recht zahm, trägt den Namen „wilde Gera“. Er wird von der bekannten Krämerbrücke gequert. Früher war er unwetterbedingt tatsächlich unbändig. Ein umleitender Flutgraben zähmte ihn am Ende des 19. Jahrhunderts. Diese Idee sollte in Südamerika Schule machen.

Das Erste, was ich im Buchhandlung sah, waren mehrere esoterisch beladene Tische. Die dufteten irgendwie eigenartig nach E512, E789 und einer Mischung aus Seife, Kerzenwachs und Erdbeermarmelade. Der kleine Ingenieur in mir drängte zur Umkehr, ich blieb standhaft und lief weiter. Ich bin da tolerant.

Der nächste Tisch hing mächtig durch. Lag das an den Abermillionen Kilokalorien, die in den Unmengen verschiedener Kochbücher abgebildet wurden? Dreisternekoch Maik Knesebrüll hat daran den geringsten Anteil. Seine Portionen sind so klein, dass sie einer doppelten Diät gleichkommen:…

Ursprünglichen Post anzeigen 972 weitere Wörter