Schlagwörter

, , , ,

Die Numero Vier

Tanz der Puppen - Cover

Tanz der Puppen

Soeben ist Band 4 meiner Buchreihe „Mittendrin und Drumherum“ unter dem Titel „Tanz der Puppen“ erschienen.

Die Sammlung enthält sehr unterschiedliche Texte. Es geht um die Liebe, welche manchmal ein wenig problematisch ist. Es geht um Mord, der manchmal ein wenig problematisch ist. Das kennt man. Gibt es den perfekten Mord? Der ist im Zeitalter von Überwachung und Ortungsdiensten nicht einfach zu bewerkstelligen – es gibt so vieles zu bedenken. Einen Versuch scheint es Wert zu sein, zumindest in einem der Texte.

Es sind Geschichten, die uns teilweise bekannt vorkommen. Vielleicht nicht unbedingt der Mord – wer kennt sich damit schon aus? Aber die verschiedenen Lebenssituationen, die Probleme in den zwischenmenschlichen Beziehungen, die Entscheidungen, vor welchen die Protagonisten stehen, erinnern uns an irgendetwas. Nicht unbedingt, wenn es um Mord geht. Doch wie oft möchte man Jemanden einfach mal abmurksen? „Abmurksen“ denken die Protagonisten auch in den Liebesgeschichten – wenigstens denken sie es nur.

Die Geschichten beschreiben die Welt mit viel Fantasie, einer tüchtigen Prise Humor, mit Ironie und ein wenig Sarkasmus.

Tanz der Puppen - Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Der Autor reist mit seinen Geschichten an reale Orte. Wer war nicht schon einmal an der Ostsee? Der Erholungswert ist zu jeder Jahreszeit unbestritten. Wenn sich allerdings Zacharias etwas in den Kopf gesetzt hat, gerät Amanda an ihre Grenzen, körperlich und beziehungstechnisch.

Leichenfunde nahe eines Klosters, das ist kein guter Marketinggag – oder doch? Der Täter ist schnell gefasst, der Tatvorwurf, trotz fünf Leichen, gering und das ganze Vorkommnis ist ein Glücksfall fürs Kloster: Einfach verrückt, diese Welt!

In Thüringen kann man gut Urlaub machen, auch wenn Mathilde ursprünglich ganz andere Pläne hatte. Sie wollte nach Sachsen, weil es dort so viele alte Dinge zu bestaunen gibt. Doch mitten Thüringen, mitten in der Nebelsuppe, auf der Suche nach einer alten Burg, in Begleitung verrückter Gesellen gewinnt sie zunehmend Klarheit über Ihre Beziehung zu Thorsten. Der ist nun Single.

Manchmal trifft man Leute, da weiß man einfach nicht, wo man die hinstecken soll. Wenn es furchtbar unsympathische Typen sind, möchte man die am liebsten abmurksen. Ob seine Angetraute diesen Job übernimmt? Letztendlich bleibt das Thüringische Erfurt von solch einer Freveltat verschont.

Das Buch enthält 6 Geschichten. Es sind ganz alltägliche Geschichten über Liebe und Mord. Mal sind sie skurril, dann wieder völlig normal. Sie spielen in unserer Zeit. Jeder Moment bringt Besonderes. Worte sind wie Pinsel und Farbe. Es entstehen bunte Bilder des Lebens.

Tanz der Puppen - Rückseite

Rückseite

Mit Fantasie, einer Prise Humor, Ironie und ein wenig Sarkasmus wird die Welt beschrieben. Manche Szenen werden überspitzt, um ihr Wesen herauszuarbeiten, sie interessant, spannend und lesenswert zu machen.

Jetzt freue ich mich, die Geschichten vorzulesen. Erste Probelesungen waren erfolgreich. Es gab Beifall und auch wieder einen Kuss vom Lieblingsfan! Es muss Steigerungen geben!

Die Fakten:

Rainer Franke: „Tanz der Puppen“; Reihe „Mittendrin und Drumherum“, Bd. 4, Mai 2016, BoD, 144 Seiten

print: ISBN 978-3-8423-6991-7
eBook: ISBN 978-3-7412-2107-1 (Sonderpreis 1,49 € für 6 Wochen)

Tipp: Wer ein Geschenk sucht: Dieses Büchlein ist eines. Und für Mutige kommt der Autor auch persönlich ins Haus. Eine Wohnzimmerlesung ist sicher ein wahnsinniges Ereignis für die ganze Familie, für die engsten Freunde und Fans.

N.B.: Die Titelgeschichte hat ein überraschendes Ende. Babette Knüpper, die Pastorin des Klosters, macht einen wahnwitzigen Vorschlag: Man könnte dieses Verbrechen marketingtechnisch ausschlachten! Na gut, sie ist nur die Vertretung. Doch diese Idee ist genial. Ich werde mich daran beteiligen, schließlich ist Fotografieren neben meiner Leidenschaft zum Schreiben mein zweites großes Hobby. Man braucht ja mindestens zwei Standbeine. Demnächst mehr dazu auf diesem Sender.