Schlagwörter

, ,

Kloster Chorin

Kloster Chorin

Das Kloster Chorin, nördlich von Eberswalde im Barnim gelegen, ist eine ehemalige Zisterzienserabtei. 1258 wurde es von askanischen Markgrafen gegründet. Seine Lage am nördlichen Rand des Einflussbereichs der Askanier (Grenze mit den Slawen) verlieh ihm große Bedeutung. 1542 wurde es aufgelöst.

Heute ist das Zisterzienserkloster Chorin mit seiner Backsteingotik ein wichtiges Baudenkmal der Region. Im Sommer findet hier der weit bekannte „Choriner Musiksommer“ mit vielfältigen Konzerte im Hauptschiff der Klosterkirche statt. Die Akustik dieses Saals ist wundervoll. Das Kloster gehört zum Deutsch-Polnischen Klosternetzwerk.