Schlagwörter

, , , , , , , ,

Blaue Stunde

Blaue Stunde

Schloss Reinhardsbrunn liegt nahe der Stadt Friedrichroda in Thüringen. In Reinhardsbrunn befand sich das 1085 gegründete Kloster der Landgrafen von Thüringen. Im Bauernkrieg wurde es zerstört. Auf seiner Ruine entstand 1827 das Schloss Reinhardsbrunn. Das Schloss umschließt ein schöner Landschaftspark mit kleinem Teich. Die Fischzucht „nebenan“ bietet herrlichen Frisch- und Räucherfisch an.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Haus Sachsen-Coburg und Gotha durch die sowjetische Besatzungsmacht enteignet. Später wurde die Immobilie vom Land Thüringen übernommen und als Schule für Feuerwehr und Polizei genutzt. 1953 richtete das Reisebüro der DDR im Schloss ein Hotel ein. Es diente als Devisenquelle, vor allem Gäste aus Westdeutschland übernachteten hier. Bis zur Wende gab es deshalb einen Intershop im Schloss.

1980 wurde Schloss Reinhardsbrunn als „Denkmal von nationaler Bedeutung“ in die Denkmalliste eingetragen. Das Land Thüringen nahm es 1992 in sein Denkmalbuch auf. Zu Beginn der 90er Jahre wurde es von der Treuhand an zwei Hotelgruppen verkauft. Die wollten aus dem Schoss ein Fünfsterne-Hotel machen, scheiterten jedoch. Seitdem steht das Schloss leer, es verfällt und der Park verwildert.

Im Jahr 2004 wurde das Schloss an eine in Thüringen ansässige Firma weiterverkauft. Diese Firma ist heute im Besitz einer weißrussischen Familie. Sie bot dem Land Thüringen das Schloss für einen Euro zum Kauf an. Auf der Immobilie lasten jedoch millionenschwere Schulden und Hypotheken. Der Freistaat Thüringen strengt deshalb ein Enteignungsverfahren an, dessen Ausgang ungewiss ist. Ein Rechtsstreit würde viele Jahre dauern und weiteren Verfall der gesamten Anlage bedeuten.

Vor etlichen Jahren konnte ich in der Anlage von Schloss Reinhardsbrunn an einem nächtlichen Fotoshooting teilnehmen. Petrus meinte es gut und schickte am Nachmittag des Novembertags eine ordentliche Portion Schnee vom Himmel. Mit Taschenlampen, Farbfiltern und Nebelkerzen schufen wir eine ganz besondere Schlossatmosphäre.