Schlagwörter

, ,

Ulrikes Kunstgarten

Ulrikes Kunstgarten

Am letzten August-Wochenende geht über Heidenrod-Zorn der Vinylmond auf. Ulrike Schmidt öffnet ihr Grundstück für den Kunstgarten, der von der Kulturvereinigung Heidenrod unterstützt wird. An zwei Tagen gibt es ungewöhnliche Perspektiven zu entdecken, die Möglichkeit, in der Schreibwerkstatt aktiv zu werden und Natur als Kunst zu erleben.

Ein Schwerpunkt die Fotografie. Der weltweit tätige Fotograf Rui Camilo präsentiert seine Arbeiten. Lichtbilder werden auf transparente Materialien gedruckt und sorgen für kunstvolle Lampenschirme oder werden mit buntem Glas hinterlegt.

Mit Lichtreflexen spielen die Renate Hikl oder Nina Näther, deren Lichtobjekte aus upgecycelten Metalltonnen entstehen.

Schreiben und Beschreiben lassen, stehen in Lesezelt und Schreibwerkstatt auf dem Programm. Gabriele Eichler gestaltet Wildkräuter-Mandalas und Rainer Franke bereichert das Ambiente, mit seinen Zaubertricks und Kurzgeschichten.

Immer wieder erklingt Musik im Kunstgarten. Am Samstag um 14.30 Uhr richtet Vincent Zelmer mit seinen Gongs ein Klangbad an. Anderthalb Stunden später begleitet Harald Schneider seine Lieder auf der Gitarre. Am Sonntag geht mit den lyrischen Texten sowie Musik, die mal Lebensfreude, mal Melancholie ausdrückt, der Vinylmond des gleichnamigen Wiesbadener Quintetts auf.

Zum Abschluss verabschieden wir uns bei einem Trommel-workshop mit Cid de Freitas rhythmisch vom Kunstgarten.

KUNSTGARTEN ZORN
Auf der Schanz 16
65321 Heidenrod-Zorn

Samstag, 25. August & Sonntag, 26. August
jeweils 13 bis 17 Uhr

Weitere Informationen bei Ulrike Schmidt unter 06775/8256.

Der Eintritt ist frei. Es gibt Kleinigkeiten zu Essen und Trinken.